Die Müller-Diät

Die Müller-Diät

Mit der Müller-Diät hat der bekannte Ernährungsexperte Sven-David Müller (Master of science in applied nutritional medicine) ein Konzept entwickelt, dass mehr ist als eine Reduktionsdiät. Mit der Müller-Diät beschreibt er vielmehr eine dauerhafte Änderung der Lebens- und Ernährungsgewohnheiten. Nur durch eine kombinierte Ernährungs- und Bewegungstherapie, die einen verhaltenstherapeutischen
Ansatz hat und auch die Entspannung durch autogenes Training einschließt, ist es laut Sven-David Müller möglich, dauerhaft schlanker zu bleiben.

Leseprobe (Seite 1-34)
Leseprobe (Seite 44-51)

Buch bei Amazon kaufen

Pressestimmen

Wer abnehmen will, muss sich satt essen. Unter dieser Maxime stellt der Autor seinen Ratgeber. Im Mittelpunkt: Tipps für eine ausgewogene Ernährung. Müller beschreibt, wie man die ‘Insulinfalle’ vermeidet und bietet Wissenswertes zum Schlankbleiben.

PRISMA (Fernsehbeilagen vieler Tageszeitungen)

Hunger und einseitige Ernährung sind die Feinde jeder erfolgreichen Diät. Die Müller-Diät setzt daher auf eine ausgewogene Ernährung. Jede Mahlzeit enthält süße und deftige Komponenten und bremst damit das Hungergefühl. Die Diät besteht aus drei Phasen. In der Umstellungsphase erleichtern zwei Quark-Reistage den Einstieg und lassen die Pfunde purzeln. In der zweiwöchigen Fatburning-Phase nimmt man mit 1350 Kilokalorien pro Tag nicht nur ab, sondern trainiert das neue Ernährungsverhalten. In der Stabilisierungsphase wird gezeigt, wie man dauerhaft schlank bleibt.

aktiv laufen

Die einleuchtende Darstellung des Programms mit praktikablen Beispielen geht über mehrere Wochen hinweg, es gibt Einkaufslisten und Empfehlungen. Der Autor setzt sich mit weit verbreiteten falschen Auffassungen und Diätlügen auseinander. Ein Sachregister und der Hinweis auf einige wichtige Adressen im Ernährungsbereich beschließen die flüssig und leicht verständlich geschriebene Veröffentlichung, deren Geleitwort der vom Fernsehen bekannte Gesundheitsprofessor Hademar Bankhofer schrieb – für mich auch eine Empfehlung für die Müller-Diät.

Hannauer Anzeiger

Warum steigt die Zahl der Übergewichtigen trotz unzähliger Diäten? Diese Frage nahm Sven-David Müller zum Anlass eine neue Diät - ‘Die Müller-Diät’ zu entwickeln. Diese Moderat-Diät stellt weder eine Lebensmittelgruppe in den Vordergrund, noch lehnt sie bestimmte Produkte komplett ab. Regelmäßige Bewegung, aber kein Extremsport, soll den Muskelabbau verhindern und autogenes Training zur Entspannung verhelfen und Frust bekämpfen. In der Einführung sind zum Beispiel der glykämische Idex, der Jojo-Effekt, BMI und die Rolle verschiedener Nährstoffe in der Ernährung Thema. Auch Tipps zum Abnehmen und Schlankbleiben fehlen nicht.

GVmanager – Fachmagazin der Führungskräfte in Großgastronomie und Gemeinschaftsverpflegung

Hunger und einseitige Ernährung sind der Feind jeder erfolgreichen Diät. Denn wer abnehmen will, muss sich satt essen – mit Lebensmitteln, die dauerhaft sättigen. Die Diät des Ernährungsberaters Sven-David Müller setzt auf ausgewogene Ernährung: Jede Mahlzeit enthält süße und deftige Komponenten und bremst damit das Hungergefühl aus.

Ernährung im Fokus

Sven-David Müller, Erfolgsautor zahlreicher Ernährungsratgeber, ist regelmäßig Gast in Hörfunk und Fernsehen. […] In seiner Müller-Diät setzt der 36-Jährige auf eine ausgewogene Ernährung. Jede Mahlzeit enthält süße und deftige Komponenten – so hat Heißhunger keine Chance. Die Diät gliedert sich in drei Phasen: Zu Beginn scheidet der Körper überflüssiges Wasser aus und entwöhnt sich außerdem von herkömmlichen Ernährungsgewohnheiten. In der zweiten Phase purzeln die Pfunde und Sie lernen, welche Nahrungsmittel auf den täglichen Speiseplan gehören. Zum Schluss zeigt die Stabilisierungs-Phase, wie Sie das neue Gewicht dauerhaft halten. Übrigens: Alle Mahlzeiten eignen sich hervorragend für Berufstätige.

Nordsee-Zeitung
© All rights reserved