Nachricht

Abnehmen ohne Hungern und Sport: Kalorienkiller machen mühelos schlank

30.05.2007
von Sven-David Müller

Die Lebensmittel Tabasco, Espresso, Harzer Käse und die natürlichen Nahrungsinhaltsstoffe Kalzium, konjugierte Linolsäure sowie Carnitin helfen beim Abnehmen. Und das ohne quälendes Hungergefühl oder Extremsport, betont heute Diätexperte Sven-David Müller vom Zentrum für Ernährungskommunikation und Gesundheitspublizistik (ZEK) in Köln. Sein aktueller Schlank-Ratgeber „Die 50 besten Kalorienkiller“ ist in diesem Frühjahr eingeschlagen wie eine Bombe und liegt wenige Wochen nach Erscheinen jetzt schon in der dritten Auflage vor. Zusammen mit der jungen Ernährungswissenschaftlerin Irina Baumbach hat Müller die wissenschaftliche Fachliteratur durchkämmt und nach Kalorienkillern gesucht, die halten, was sie versprechen. Die 50 besten Kalorienkiller hat er jetzt für seinen neuen Bestseller zusammengestellt. Das Buch ist ideal für alle, die Diäten satt haben und nach neuen Wegen suchen, betont Müller. Wichtig ist, dass die Kalorienkiller in Lebensmitteln natürlich vorkommen und der Weg in die Apotheke in der Regel nicht erforderlich ist. Sogar die Substanz Carnitin, die laut wissenschaftlichen Studien in der Lage ist, den Energiebedarf leicht zu erhöhen, lässt sich problemlos aufnehmen: Lammfleisch enthält ausreichend Carnitin und macht Nahrungsergänzungsmittel überflüssig.   

{mosgoogle}

Natürlich wirken die Kalorienkiller im Rahmen einer Reduktionskost und bei Einhaltung eines Bewegungsprogramms noch besser. Aber schon allein durch den täglichen Konsum von „Kalorienkillern“ lässt sich das Problem Übergewicht beherrschen. Besonders wichtig sind die Kalorienkiller „Gehirnjogging“ und Entspannung, denn Studien beweisen, dass beispielsweise Autogenes Training Stresshormone abbaut, und das hilft beim Abnehmen, so Müller. Kalorienkiller kurbeln den Stoffwechsel an oder sättigen besonders hervorragend. Dadurch steigern Kalorienkiller auch ohne Bewegung den Energiebedarf oder machen diätlos schlanker, da gesättigte Menschen besser abnehmen. Besonders wirksam sind die natürlichen Kalorienkiller Knäckebrot und Harzer Käse. Die Ballaststoffbombe Knäckebrot, die langanhaltend sättigt, findet ideale Ergänzung durch Harzer Käse. Dieser preiswerte Sauermilchkäse hat einen extrem niedrigen Fettgehalt, enthält aber reichlich sättigendes Protein und wertvolle Aminosäuren sowie Kalzium. Wer abnehmen möchte, sollte öfter mal Knäckebrot mit Harzer Käse essen und ein Glas kalten Tomatensaft mit Tabasco trinken, denn das macht satt und schlank, erläutert Sven-David Müller abschließend.  

Bibliografische Daten: Die 50 besten Kalorienkiller, Irina Baumbach/Sven-David Müller, Knaur Verlag, ISBN 3-426-64450-8, 7,95 Euro

Redaktionsservice: Rezensions-Exemplare können unter info@svendavidmueller.de angefordert werden.

Das Zentrum für Ernährungskommunikation und Gesundheitspublizistik (ZEK) mit Sitz in Köln widmet sich insbesondere der individuellen Ernährungsberatung und betreibt wissenschaftlich begründete publikumsorientierte Presse- und Öffentlichkeitsarbeit im Bereich Ernährung, Prävention und Diätetik. Das ZEK ist ein Zusammenschluss von Ernährungswissenschaftlern, Medizinern, Diätassistenten sowie anderen Natur- und Geisteswissenschaftlern. Der bekannte Medizinpublizist Sven-David Müller leitet das ZEK und ist erster Vorsitzender des Deutschen Kompetenzzentrum Gesundheitsförderung und Diätetik e.V.

Zentrum für Ernährungskommunikation und Gesundheitspublizistik (ZEK), z. Hd. Sven-David Müller, Gotenring 37, 50679 Köln-Deutz, 0172-3854563, info@svendavidmueller.de, http://www.nutrimedic.de

Zurück

© All rights reserved