Nachricht

Der Ernährungsratgeber Leber und Galle geht in die zweite Auflage

07.12.2010
von Sven-David Müller

Millionen Menschen in Deutschland leiden unter Erkrankungen der Leber und Gallenblase und müssen eine spezielle Ernährung oder eine Diät einhalten. Das Buch Ernährungsratgeber Leber und Galle von Sven-David Müller, Diätexperte und Medizinjournalist aus Marburg an der Lahn, liegt jetzt in der zweiten aktualisieren und erweiterten Auflage vor. Die Leber ist das zentrale Stoffwechselorgan des Körpers, und ohne die Gallenflüssigkeit ist die Verwertung von Nahrungsfett nicht möglich. Bei den Erkrankungen der Leber und der Gallenwege spielt die moderne Ernährungsmedizin sowohl in der Prophylaxe als auch in der Therapie eine bedeutende Rolle.

Volkskrankheiten der Leber und Gallenwege
In Deutschland leiden viele Millionen Menschen an Erkrankungen der Leber und der Gallenwege: Gallensteine sind eine Volkskrankheit, die unter anderem auf Fehl- oder Überernährung zurückzuführen ist. Ihnen kann beispielsweise durch eine fettarme Kost, die reich an Ballaststoffen ist, vorgebeugt werden. Gallensteinpatienten vertragen Nahrungsfett oftmals sehr schlecht. Eine gut Verträgliche Alternative für Gallensteinpatienten sind MCT-Fette, die es im Refomhaus gibt.

Ernährungstherapie bei Leberzirrhose
Beim Vorliegen einer Leberzirrhose ist nicht nur Alkoholkarenz angezeigt, sondern auch eine spezielle Ernährungstherapie. Bei der Leberzirrhose ist die Feststellung der individuellen Eiweißtoleranz wichtig. Leberentzündungen werden in erster Linie durch Viren verursacht, eine Leberzirrhose durch übertriebenen Alkoholkonsum. Gut verständlich fasst der „Ernährungsratgeber Leber und Galle“ die wichtigsten Informationen über Leber und Galle sowie deren Funktion im Körper zusammen. Er vermittelt den aktuellen Stand der Ernährungsmedizin. Die Autoren erläutern Krankheiten und Stoffwechselstörungen wie Fettleber, Hepatitis, Leberzirrhose, sowie Gallensteinleiden. Sie erklären Ursachen und Symptome und stellen Therapien vor. Wichtigen allgemeinen Empfehlungen folgen abwechslungsreiche Rezepte, die bei Gallen- und Lebererkrankungen bestens geeignet sind. Musterpläne, Lebensmitteltabellen und Ernährungstipps erhöhen den praktischen Nutzen des Ratgebers.

Aus dem Inhalt – Ernährungsratgeber Leber und Galle
1. Erkrankungen von Leber und Galle
2. Die Ernährung umstellen – aber wie?
3. Zehn Tipps für das tägliche Leben bei Leberzirrhose und Co.
4. Musterpläne für Patienten mit Erkrankungen von Leber und Galle
5. Leckere Frühstücksideen bei Erkrankungen von Leber und Galle
6. Herzhafte Mittagessen bei Erkrankungen von Leber und Galle
7. Leichte Abendessen bei Erkrankungen von Leber und Galle

Christiane Weißenberger und Sven-David Müller sind Diätexperten
Der Ernährungsratgeber Leber und Galle stammt von den ausgewiesenen Diätexperten Christiane Weißenberger und Sven-David Müller. Diätassistent, Master of Science für angewandte Ernährungsmedizin und Bestseller-Autor Sven-David Müller ist Träger des Bundesverdienstkreuzes. Er erhielt diese Auszeichnung für seine besonderen Verdienste um die Volksgesundheit, insbesondere im Bereich Ernährungsaufklärung. Christiane Weißenberger arbeitet als Diät- und Diabetesassistentin in einer diabetologischen Schwerpunktpraxis in Würzburg. Gemeinsam haben sie bereits
mehrere Ernährungsratgeber veröffentlicht. Ihr Anliegen ist es, aktuelle ernährungsmedizinische Erkenntnisse für Patienten verfügbar zu machen und Menschen Angst vor der Ernährungsumstellung zu geben. Bibliografische Daten:

Ernährungsratgeber Leber und Galle
Genießen erlaubt
Sven-David Müller, M.Sc. und Christiane Weißenberger
2. aktualisierte Auflage
2010. 176 Seiten, 85 Farbfotos
15,5 x 21,0 cm, Klappenbroschur
ISBN 978-3-89993-595-0
€ 14,95 [D] / € 15,40 [A]

Rezensionsexemplare unter diaetmueller@web.de

Das Buch „Ernährungsratgeber Leber und Galle“ ist im Buchhandel erhältlich.

Zurück

© All rights reserved