Nachricht

Die besten 50 Blutzucker-Killer

16.09.2011
von Sven-David Müller
Erhöhte Blutzuckerwerte und Übergewicht führen oft zu Diabetes mellitus Typ 2. Bestimmte Substanzen in Lebensmitteln können helfen, den Blutzuckerspiegel zu senken, das Körpergewicht zu reduzieren und damit Diabetes mellitus Typ 2 vorzubeugen. In Rhabarber, Äpfeln, Ingwer, Zimt und Knoblauch finden sich beispielsweise Inhaltsstoffe, die eine antidiabetische – also Blutzucker-senkende - Wirkung haben. In seinem neuen Ratgeber stellt der renommierte Gesundheitspublizist und Diabetesberater Sven-David Müller, M.Sc., Die besten 50 Blutzucker-Killer“ (TRIAS Verlag, Stuttgart. 2011) vor.

„Bei vielen Menschen lässt sich das Ernährungsverhalten nur noch als ‚Selbstmord mit Messer und Gabel’ definieren“, erklärt der Ernährungs- und Diätexperte. Übergewicht hat sich in den vergangenen Jahren zu einem Massenphänomen entwickelt. Der steigende Konsum von Fertigprodukten, Alkohol und zuckerhaltigen Getränken ruft ernährungsbedingte Krankheiten hervor, wie etwa Diabetes mellitus Typ 2 oder dessen Vorstufe, die pathologische Glukosetoleranz. „In Deutschland leben etwa sechs Millionen Menschen, die zu dick sind, aber noch keine Medikamente zur Behandlung einer Erkrankung benötigen. Als Therapie reicht eine Umstellung des Lebensstils und der Essgewohnheiten“, so Diabetesberater Müller. Eine fettarme, ballaststoffreiche Ernährungsweise, kombiniert mit möglichst vielen Blutzuckerkillern und Bewegung, hilft Menschen mit erhöhten Blutzuckerwerten, einer Erkrankung und der lebenslangen Einnahme von Medikamenten entgegenzuwirken. Diabetiker können sogar ihre Blutzuckerwerte dauerhaft verbessern oder normalisieren.

Sven-David Müller präsentiert in seinem informativen Ratgeber die 50 effektivsten Lebensmittel in puncto Senkung des Blutzuckerspiegels. Besonders positiven Einfluss übt laut den Aussagen des staatlich anerkannten Diätassistenten eine fettreduzierte, zuckerarme und ballaststoffreiche Kost aus. Ebenfalls sehr zu empfehlen ist der Konsum von Äpfeln. Diese verfügen über einen enorm hohen Pektingehalt. Drei Äpfel pro Tag, roh oder gekocht verzehrt, genügen, um als Blutzuckerkiller aktiv zu werden.
Ideal und lecker ist eine Kombination aus Apfel und Zimt, da auch das Gewürz die Blutfette und den Blutzuckerspiegel senkt. Ein Apfel-Haferflocken-Müsli mit Sauermilch-Zimt-Soße ist ein leckeres Frühstück, nicht nur für Diabetiker. Gingerol, ein Bestandteil des Ingwers, steigert die Insulinsensitivität. Die asiatische Wurzel kann als Tee getrunken sowie als Gewürz in der kalten und warmen Küche eingesetzt werden.

Die Liste der 50 besten Blutzuckerkiller im gleichnamigen Ratgeber reicht von Äpfeln über Hülsenfrüchte bis Yacon. Einleitend erklärt Sven-David Müller, wie Insulin den Blutzuckerspiegel im Körper reguliert, was man unter Diabetes mellitus versteht und wie sich Typ 1 und 2 voneinander unterscheiden.

Sven-David Müller (42) leitet das Zentrum für Ernährungskommunikation, Diätberatung und Gesundheitspublizistik (ZEK) in Niederweimar in der Nähe von Marburg an der Lahn. Durch seine Bücher, Vorträge und Seminare ist er als Diät- und Ernährungsexperte im deutschsprachigen Raum bekannt. Für seinen Einsatz in der Diabetes- und Ernährungsaufklärung wurde er 2005 mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet. Sven-David Müller (www.svendavidmueller.de) moderiert das Fernsehmagazin „Gut geht´s“ bei Sachsen Fernsehen. Im Alter von sechs Jahren ist der ernährungsmedizinische Wissenschaftler an Diabetes mellitus Typ 1 erkrankt.

Zurück

© All rights reserved