Nachricht

Gewichthalten als Lebensaufgabe

19.04.2012
von Sven-David Müller
Nach dem leckeren Essen an den Oster-Feiertagen beginnt für viele wieder die Diät-Saison. Um nicht dem Jo-Jo-Effekt zum Opfer zu fallen, sollte sich jeder, der ernsthafte Gewichtsprobleme hat, für eine langfristige Strategie zum Gewichthalten entscheiden. Bei ihr sind die Erfolgsaussichten am größten. Die Gesundheits-Redakteure des Ratgeber-Portals www.elliva.de informieren: Wer kennt das nicht? Wir sind mit unserem Körpergewicht unzufrieden und versuchen abzunehmen, meistens indem wir unsystematisch Verzicht üben und darben. Der Erfolg gibt uns zunächst sogar recht. Wir stellen uns auf die Waage und sehen vielleicht, wie das Gewicht abnimmt.

Gute und schlechte Futterverwerter
Aber manchmal werden wir nachlässig oder wir haben einfach nicht mehr die Kraft, uns weiterhin in Askese zu üben. Das Tückische dabei ist, dass unser Körper inzwischen auf Sparflamme umgeschaltet hat. Er wird sozusagen zum guten Futterverwerter. Wenn wir wieder anfangen, uns so zu ernähren, wie vor der Diät, schnellt das Gewicht umso schneller wieder nach oben. In vielen Fällen über das Ausgangsgewicht hinaus. Aber was ist zu tun, um nicht diesen Teufelskreis zu geraten?

Gewohnheiten ändern und Adipositas bekämpfen
Adipositas ist eine chronische Krankheit und bedarf einer nachhaltigen Behandlungsstrategie. Für die Betroffenen ist es in den meisten Fällen nicht mit einer einmaligen Diät getan. Wer Erfolg haben möchte, muss seine Ernährungs- und Bewegungsgewohnheiten sowie Verhalten dauerhaft ändern. Das Gewichthalten wird nach dem Abnehmen zur Lebensaufgabe. Die Experten vom Verband Deutscher Ernährungsmediziner e. V. (BDEM), dem Verband Deutscher Diätassistenten e. V. (VDD) und von M.O.B.I.L.I.S e. V. haben in einer gemeinsamen Erklärung die wichtigsten Tipps zusammengestellt:

•    Der richtige Startzeitpunkt ist wichtig: Wer zum Beispiel beruflichen Ärger hat, sollte lieber warten, bis sich dieser Stress gelegt hat.
•    Es empfiehlt sich, das Verzehrte in einem Ernährungstagebuch zu protokollieren: Das hilft dabei, sich seiner Essgewohnheiten bewusst zu werden.
•    Auch Bewegung hilft beim Gewichthalten: Es gilt das Motto: Jeder Schritt trägt zum Erfolg bei. Ideal sind regelmäßig Konditionstraining und Krafttraining.
•    Auch das private Umfeld kann mithelfen: Am besten ist es, offen über die langfristigen Ziele zu sprechen.
•    Steter Tropfen höhlt den Stein: Geduld und kleine Schritte sind bei jedem großen Vorhaben wichtig. Es sollten nur Veränderungen in Angriff genommen werden, die das ganze Leben lang durchgehalten werden können und die zur eigenen Persönlichkeit passen.

Fachleute helfen beim Gewichthalten
Organisationen wie BDEM, VDD und M.O.B.I.L.I.S. beziehungsweise deren Mitglieder, also Ernährungsmediziner und Diätassistenten, können beim Abnehmen und Gewichthalten helfen. Zum Beispiel mit qualifizierten Schulungsprogrammen, die auch von den Krankenkassen finanziert werden. Eine professionelle Betreuung ist praktisch überall gewährleistet.
Dem Themengebiet Diät & Abnehmen haben die ellviva-Redakteure einen Kanal gewidmet. Dort besteht die Möglichkeit, sich mithilfe des Online-Tools unter http://www.ellviva.de/Diaet-Abnehmen/Diaet-Plaene-Schritt-2.html einen Diätplan zusammenzustellen.  

Das Ratgeberportal im Internet heißt ellviva
Das Ratgeberportal ellviva.de ist ein Online-Angebot mit der Kern-Zielgruppe Frauen. Themenschwerpunkte sind Gesundheit mit über 60.000 redaktionellen Seiten
( http://www.ellviva.de/Gesundheit ), aber auch Wellness und Schwangerschaft. ellviva setzt auf qualitativ hochwertigen und detaillierten Content, zum Beispiel zu Krankheiten und Medikamenten. Redaktion: Patrick Jiranek und Sven-David Müller, ellviva-Redaktion.

Juvesco GmbH / ellviva.de
Sven-David Müller, MSc.
Gutleutstraße 30
60237 Frankfurt am Main
presse at ellviva.de

Zurück

© All rights reserved