Nachricht

Männer können ihre Prostata-Gesundheit selbst testen

19.10.2011
von Sven-David Müller
Mit dem ProstaQUICK können Männer zuhause sicher und bequem ihre Prostata-Gesundheit überprüfen und etwas gegen die Männer-Krebserkrankung Nummer eins, das Prostatakarzinom, unternehmen. Prostatakrebs und Vergrößerungen der Vorsteherdrüse sind ein echtes Massenphänomen, das insbesondere Männer ab dem vierzigsten Lebensjahr betrifft. Viele Männer setzen sich großen Gesundheitsrisiken aus, weil sie die im Zuge des medizinischen Fortschritts entwickelten Vorsorgeuntersuchungen nicht wahrnehmen. Dabei ist die Früherkennung für den Verlauf der meisten Therapiemaßnahmen von enormer Bedeutung. Dies gilt auch und in besonderem Maße für Erkrankungen der Prostata (Vorsteherdrüse). Ein entscheidender Marker für die Wahrscheinlichkeit einer Prostataerkrankung ist die Konzentration des Prostataspezifischen Antigens (PSA). Die NanoRepro AG aus Marburg an der Lahn hat jetzt den ProstaQUICK auf den Markt gebracht, der eine Bestimmung des PSA-Wertes zuhause ermöglicht.

Die Prostata ist ein empfindliches Organ
Die Prostata ist ein wichtiges und empfindliches Organ, dessen Funktion einen maßgeblichen Einfluss auf das Wohlbefinden des Mannes ausübt. Neben schmerzhaften Entzündungen (Prostatitis) und gutartigen Vergrößerungen (benigne Prostatahyperplasie) können auch bösartige Karzinome auftreten. Der so genannte Prostatakrebs ist die am häufigsten vorkommende Krebserkrankung bei Männern. Jährlich werden allein in Deutschland weit mehr als 40.000 neue Fälle diagnostiziert. Bei den meisten Prostata-Veränderungen und Erkrankungen ist der PSA-Wert erhöht. Bisher konnte nur der Urologe den PSA-Wert messen. Viele Betroffene scheuen den Arztbesuch jedoch aus Angst oder Scham. Daraus resultiert die Problematik, dass pathologische Veränderungen nicht rechtzeitig erkannt werden.

Der ProstaQUICK für die Prostata-Gesundheit
Eine wertvolle Hilfe für mehr Prostata-Gesundheit stellt der ProstaQUICK dar. Das neue Selbstdiagnostikum bedient sich des etablierten Kassettentestverfahrens und zeigt innerhalb weniger Minuten die PSA-Konzentration verlässlich mit zwei Cutoffs an (4 und 10 ng/ml). „Mit dem ProstaQUICK bieten wir Männern jetzt die Möglichkeit, die Gesundheit ihrer Prostata zu einem bestimmten Grad selbst zu untersuchen. Ab dem 40. Lebensjahr sollten Männer ihre PSA-Werte regelmäßig überprüfen“, konstatiert Dr. Olaf Stiller, Vorstand und Gründer der NanoRepro AG. Internationale medizinische Fachgesellschaften erläutern, dass bereits ab dem 40. Lebensjahr ein erhöhtes Risiko besteht, pathologische Veränderungen der Prostata zu erleiden. Sofern jedoch bereits ein Verwandter ersten Grades betroffen ist, erhöht sich das Gefahrenpotential zusätzlich. Männer, deren Vater oder Bruder bereits unter einer Prostatavergrößerung oder Erkrankung leiden, sollten daher schon frühzeitig entsprechende Maßnahmen zur Prävention ergreifen. Wird Prostatakrebs in einem frühen Stadium erkannt, ist er in der Regel gut zu behandeln und die Heilungschancen sind groß. Der ProstaQUICK ist TÜV-geprüft und ab sofort rezeptfrei in der Apotheke erhältlich. Weitere Informationen unter www.prostaquick.de

Zurück

© All rights reserved