Nachricht

NanoRepro AG: Vertriebsoffensive in Österreich gestartet

12.04.2011
von Sven-David Müller
- Vollständige Abdeckung aller Apotheken in Österreich
- Gemeinsame Informationskampagne mit dem Kneipp Bund Österreich
- Kooperation mit dem Gesundheitsexperten Prof. Hademar Bankhofer

Die NanoRepro AG forciert ihre Aktivitäten auf dem österreichischen Markt. Nach den jüngsten Erfolgen in Deutschland – im Monat März erreichte der Marburger Diagnostik-Spezialist den höchsten Umsatz der Unternehmensgeschichte – sowie der erfolgreichen Zulassung für den russischen Markt soll die Expansion in Westeuropa zusätzliche Wachstumsimpulse liefern.

Mit der Listung bei Kwizda, Phoenix und Herba Chemosan, den führenden Pharmazeutischen Großhandlungen Österreichs, erreicht NanoRepro eine vollständige Abdeckung aller Apotheken in Österreich und hat damit den Grundstein für die im April anlaufende Vertriebsoffensive gelegt. Diese umfasst neben einer Informationskampagne aller österreichischen Apotheken eine gemeinsame Aktion mit dem Kneipp Bund Österreich e.V., der rund 50.000 Mitglieder aufweist und mit 200 Kneipp Aktiv Clubs ganz Österreich abdeckt. Dabei werden unter anderem in der Mitgliederzeitschrift „Kneipp bewegt“ die Themen Darmkrebs-Früherkennung sowie Glutenunverträglichkeit in Kombination mit den NanoRepro-Tests FOBCHECK und GlutenCHECK redaktionell aufgegriffen und mit Anzeigen in vielen Tageszeitungen flankiert.

Ergänzt wird die Vertriebsoffensive durch eine Kooperation mit dem bekannten Gesundheitsexperten Professor Hademar Bankhofer. Diese beinhaltet neben einer Kampagne auf der Internetseite www.bankhofer.at TV-Beiträge über Darmkrebs-Früherkennung und Glutenunverträglichkeit in den Monaten April und Mai 2011. Dabei interviewt Professor Bankhofer den Vorsitzenden des Deutschen Kompetenzzentrums Gesundheitsförderung und Diätetik e.V., Sven-David Müller.

„Neben unserer vielversprechenden Entwicklungspipeline ist die regionale Expansion der entscheidende Schlüssel für ein überdurchschnittliches Wachstum in den nächsten Jahren“, kommentiert Vorstand Dr. Olaf Stiller. „Mit Professor Bankhofer und dem Kneipp Bund haben wir zwei ideale Kooperationspartner gefunden, die uns den Marktzugang in Österreich deutlich erleichtern. Zudem ist Österreich ein idealer Testmarkt für unsere für das zweite Halbjahr geplanten Werbeaktivitäten in Deutschland“, so Dr. Stiller weiter.

Über die NanoRepro AG:
Die in Marburg an der Lahn ansässige NanoRepro AG ist als Schnelldiagnostik-Hersteller schwerpunktmäßig in der gesundheitlichen Planung und Vorsorge tätig. Das börsennotierte Unternehmen setzt dabei auf den schnell wachsenden Markt, der durch das zunehmende Gesundheitsbewusstsein der Bevölkerung geprägt ist und in den kommenden Jahren weiter an Bedeutung gewinnen wird. Das Unternehmen ist Innovationsführer im Bereich Selbstdiagnostika und hat momentan neun Schnelltests im Portfolio: Den Eisprungtest (Ovulationstest) für die Frau, OvuQuick, den Schwangerschaftstest GraviQUICK, den Schwangerschaftsfrühtest GraviQUICK, den Menopausetest MenoQUICK, den Scheidenpilztest VagiQUICK, die Intimkosmtik VagiQUICK, den Glutenunverträglichkeitstest GlutenCHECK, den Cholesterintest CholesterinCHECK, mit dem nicht nur das Gesamtcholesterin, sondern auch das HDL und LDL gemessen werden können, den Fruchtbarkeitstest für den Mann, FertiQUICK, und den Darmkrebsfrüherkennungstest FOBCHECK.

Disclaimer
Diese Mitteilung kann zukunftsgerichtete Aussagen und Informationen enthalten, die durch Formulierungen wie 'erwarten', 'wollen', 'antizipieren', 'beabsichtigen', 'planen', 'glauben', 'anstreben', 'einschätzen', 'werden' oder ähnliche Begriffe erkennbar sind. Solche vorausschauenden Aussagen beruhen auf unseren heutigen Erwartungen und bestimmten Annahmen, die eine Reihe von Risiken und Ungewissheiten in sich bergen können. Die von der NanoRepro AG tatsächlich erzielten Ergebnisse können von den Feststellungen in den zukunftsbezogenen Aussagen erheblich abweichen. Die NanoRepro AG übernimmt keine Verpflichtung, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren oder bei einer anderen als der erwarteten Entwicklung zu korrigieren.


Pressekontakt
NanoRepro AG
IR-Abteilung
Untergasse 8
35037 Marburg

Telefon: +49 (0) 6421-951449
Telefax: +49 (0) 06421-951451
Mobil: +49 (0) 172-3854563

www.nano.ag
presse@nanorepro.com


Ende der Corporate News

Zurück

© All rights reserved