Nachricht

Rapsöl erobert Deutschlands Küchen

04.04.2013
von Sven-David Müller
Das Lieblings-Speiseöl der Deutschen ist Rapsöl. Wie die Union zur Förderung von Öl und Proteinpflanzen e. V. berichtet, ist das am weitesten verbreitete heimische Speiseöl mit einem Marktanteil von 37,7 Prozent auch das beliebteste Pflanzenöl in Deutschland. Die Kochen & Genießen-Redaktion von ellvia berichtet und verrät welche weiteren Speiseöl-Produkte sich in Deutschlands Küchen einer großen Beliebtheit erfreuen:

Insgesamt fanden im Jahr 2011 65,6 Millionen Liter Rapsöl ihren Weg in die Küchen der Privathaushalte. Der Anteil der kaltgepressten Rapsöl-Erzeugnisse liegt bei einem Anteil von elf Prozent. Natives Rapsöl eignet insbesondere für die Zubereitung von Salaten. Es ist leicht an seiner honiggelben Farbe und einem leichten Nussgeschmack zu erkennen. Die übrigen 89 Prozent der hierzulande verkauften Rapsöl-Erzeugnisse sind Raffinate. Diese haben den Vorteil, dass sie geruchs- und geschmacksneutral sind. Außerdem sind sie hitzebeständiger und in der Regel etwas billiger als natives Rapsöl. Das liegt daran, dass sich botanisch gesehen nicht alle Rapsölsaaten dafür eignen, als natives Rapsöl verarbeitet zu werden. Unter Raffination werden bei der Aufbereitung von Speiseöl Prozessschritte verstanden, die der Entfernung von nicht erwünschten Begleitstoffen dienen. Wegen seiner Hitzebeständigkeit eignet sich raffiniertes Rapsöl besser zum Braten und Backen.

Die Vorteile von Rapsöl
Rapsöl ist besonders gesund und in der Küche vielfälgtig einsetzbar. Außerdem ist es wegen seiner Fettzusammensetzung empfehlenswert. Hinsichtlich seines Gehalts an einfach ungesättigten Fettsäuren ist es mit Olivenöl vergleichbar. Diese können den Cholesterin-Spiegel senken. Ein weiterer Vorteil liegt in seinem günstigen Verhältnis von Omega-6-Fettsäuren zu Omega-3-Fettsäuren. Außerdem hat es einen hohen Gehalt an mehrfach ungesättigten Fettsäuren und es ist reich an Vitamin E sowie Carotinoiden. Omega-3-Fettsäuren wirken gefäßerweiternd und hemmen die Blutgerinnung. Sie können sich somit günstig auf das Herz und den Kreislauf auswirken.

Weitere beliebte Speiseöle

Mit einem Marktanteil von 33 Prozent, das entspricht einer Menge von 58,1 Millionen Litern, war Sonnenblumenöl das zweitbeliebteste Speiseöl in Deutschland. Auf Platz drei folgt Olivenöl, mit einem Verkauf von 30,8 Millionen Litern beziehungsweise einem Marktanteil von 17,5 Prozent. Olivenöl hat eine weniger gute Zusammensetzung als Rapsöl. Die Stiftung Warentest hat einige weitverbreitete Rapsöl-Erzeugnisse bereits ausgiebig getestet. www.ellviva.de hat die Testergebnisse zusammengefasst. Redaktion: Patrick Jiranek und Sven-David Müller, MSc., Ratgeberportal ellviva.

Zurück

© All rights reserved