Nachricht

Spätestens im Neuen Jahr wird alles besser!

30.12.2011
von Sven-David Müller

Das Jahr 2012 nähert sich mit großen Schritten. Neujahr ist für viele Menschen ein Anlass, alte Zöpfe abzuschneiden und gute Vorsätze in Angriff zu nehmen. Laut einer aktuellen Forsa-Umfrage zum Thema „Gute Vorsätze 2012“ stehen Stressabbau (60 Prozent der Befragten) und mehr Zeit für die Familie und Freunde (56 Prozent) ganz oben auf der Prioritätenliste. Warum nicht gleich am Neujahrstag damit anfangen? Die ellviva-Redaktion hat zehn weitere Anregungen für Sie zusammengestellt:

1.    Das Jahr ohne Kater starten: Wer etwas von dem ersten Tag des neuen Jahres haben möchte, sollte sich sagen: „Zum Teufel mit dem Kater Silvester an Neujahr". Damit können Sie schon am letzen Tag des alten Jahres anfangen. Machen Sie bei Sekt & Co das Kater-Frühstück zum Kater-Abendessen. Ohne Kater steht man im neuen Jahr nicht mit dem linken Fuß auf. Jetzt gibt es keine Ausrede mehr! http://www.ellviva.de/Kochen-Geniessen/Kater-Teufel.html

2.    Gesünder ernähren: Sodbrennen und Übergewicht? Wen haben die Folgen der Weihnachtsfeiertage noch nicht zu einer Ernährungsumstellung inspiriert? Abnehmen und eine gesunde Ernährung sind kein Hexenwerk!

3.    Verschönern Sie Ihren Garten: Glaubt man der Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Forsa zum Thema „Gute Vorsätze 2012“, möchten 50 Prozent der Deutschen ihren Garten oder Balkon schöner gestalten. Zu einem Kleinod wird Ihr Garten mit den Gartenpraxis-Tipps von ellviva – alles von der Gartenpflege bis hin zur Gartengestaltung.

4.    Mehr für die Fitness tun: Viel besser geht das mit der gesunden Ernährung, wenn man sich in seiner Haut wohl fühlt und sich viel bewegt. Das richtige Programm für Ihre Fitness und einen gesunden Schlaf sind dafür wichtige Voraussetzungen. „Mens sana in corpore sano“, sagt der Lateiner schließlich – ein gesunder Geist wohnt in einem gesunden Körper.

5.    Endlich Nichtraucher werden: Jeder Raucher kann im neuen Jahr viel erreichen. Keine Hustenanfälle mehr am Morgen, kein blauer Dunst mehr in der Wohnung: Mit ellviva können Sie schon bald Nichtraucher werden und auch bleiben. Dann geht Ihnen auch nicht mehr so schnell die Puste aus. http://www.ellviva.de/Gesundheit/Nichtraucher-Coach.html

6.    Weniger Geld ausgeben: Wer möchte das nicht? Man kann mehr tun, als nur Verzicht zu üben. Zum Beispiel durch die Gegenüberstellung aller Einnahmen und Ausgaben bzw. das Führen eines Haushaltsbuchs. So bekommen Sie die Haushaltskasse in den Griff.
7.    Besser entspannen: Möchten Sie das kommende Jahr stressfreier und harmonischer angehen? Die Progressive Muskelentspannung nach Jacobsen, Yoga und andere Techniken können beim Stressabbau helfen.

8.    Dem Arbeits-Chaos entgegenwirken: Aber warum mit dem Stressabbau bis zum Feierabend warten? Man kann schon am Arbeitsplatz damit anfangen, seine Arbeit besser zu organisieren und sich den Alltag leichter zu machen.

9.    Auch mal Nein sagen: Dazu gehört nicht nur die Unterscheidung zwischen Wichtigem und Unwichtigem. Viele Menschen fühlen sich von beruflichen und privaten Verpflichtungen überfordert, weil sie nicht Nein sagen können. Dabei kann man Nein-Sagen üben.

10.    Den Inneren Schweinhund besiegen: „Es gibt nichts Gutes: außer man tut es“, hat der Schriftsteller Erich Kästner einmal gesagt. Das gilt für jeden, der sich etwas vorgenommen hat. Wenn da nicht der innere Schweinehund wäre, der sich dem Tatendrang eines Jeden gerne in den Weg stellt. Aber auch der größte Feind, Freund Schweinehund, kann überlistet werden.

Auch wenn Sie nicht alles schaffen, was Sie sich für das neue Jahr vorgenommen haben, ist das kein Weltuntergang, auch nicht im Jahr 2012. „Lebbe geht weiter“, sagte ein großer Frankfurter einmal. In Sachen gute Vorsätze gilt das Motto: „Der Weg ist das Ziel!“. Gute Vorsätze sind keine Utopie. In der bereits erwähnten Forsa-Umfrage gab die Hälfte der Befragten an, die guten Vorsätze für 2011 wenigstens ein paar Monate durchgehalten zu haben. Weitere Informationen über gesundheitliche Themen bietet das Ratgeberportal ellviva: http://www.ellviva.de/Gesundheit

Das Ratgeberportal im Internet heißt ellviva.de
Das Ratgeberportal ellviva.de ist ein Online-Angebot mit der Kern-Zielgruppe Frauen. Themenschwerpunkte sind Gesundheit mit über 60.000 redaktionellen Seiten, aber auch Wellness und Schwangerschaft. ellviva setzt auf qualitativ hochwertigen und detaillierten Content, zum Beispiel zu Krankheiten und Medikamenten.

Redaktion: Patrick Jiranek und Sven-David Müller, Medizinjournalist, ellviva-Redaktion

Zurück

© All rights reserved