Nachricht

Sport und Ernährung müssen Hand in Hand gehen

13.03.2008
von Sven-David Müller

Die Broschüre von Sven-David Müller und Hubert Horn erscheint im Horn-Verlag und richtet sich an den ambitionierten Freizeitsportler, der mehrfach wöchentlich im Fitness-Center trainiert. Inhaltlich richten sich die Autoren an Kraft- und Ausdauersportler. Auf 50 Seiten zeigt die Broschüre verschiedene Facetten einer sportadaptierten Ernährungsweise und klärt über erlaubte Leistungsförderung durch Nahrungsinhaltsstoffe auf.

 

 

Das Deutsche Kompetenzzentrum Gesundheitsförderung und Diätetik setzt sich für die ganzheitliche Gesundheitsförderung ein und macht dies auch in seiner neuen Broschüre deutlich. Grundsätzlich darf es in der Gesundheitsförderung nicht nur um einen Aspekt, sondern um die Synthese von Bewegung, Ernährung und seelischem Wohlbefinden gehen, betont Diplom-Pädagogin und Entspannungstherapeutin Almut Carlitscheck, die sich im Vorstand des Vereins engagiert. Die Autoren kritisieren, dass Bewegungsarmut mit dem Alter immer weiter zunimmt. Zudem ernähren sich Sportler oftmals ungesund oder sind auf Nahrungsergänzungsmittel fixiert. Insgesamt tut die Bevölkerung zu wenig für ihren Körper und ihre Gesundheit. Das bedingt viele Krankheiten, für die die Krankenkassen aufkommen müssen, obwohl sie aus der Trägheit des Einzelnen erwachsen, kritisiert Sven-David Müller.{mosgoogle} Das Deutsche Kompetenzzentrum Gesundheitsförderung und Diätetik fordert die Menschen zu mehr aktiver Gesundheitsförderung auf und kritisiert eine einseitige Gesundheitsförderung sowie die Haltung der Menschen, die die Verantwortung für ihre Gesundheit auf die Krankenkassen und den Staat abwälzen, anstatt selbst zu handeln. „Du bist Deine Gesundheit!“ ist das Motto des Vereins.

Sport allein bedeutet keine Gesundheitsförderung, sondern vielmehr Mangelernährung, verminderte Leistungsfähigkeit und verlängerte Regenerationsphasen. Wer neben dem Bewegungs- nicht auch sein Ernährungsverhalten umstellt, nimmt Risiken in Kauf und tut seiner Linie nichts Gutes. Die Broschüre setzt sich kritisch mit Nahrungsergänzungsmitteln auseinander. Aus dem Inhaltsverzeichnis:

Gesund und fit durch die richtige Ernährungsweise
Warum die richtige Ernährungsweise so wichtig ist
Woraus setzt sich unsere Nahrung zusammen?
Eiweiße (Proteine)
Zucker und Stärken (Kohlenhydrate)
Fette (Lipide)
Vitamine
Mineralstoffe (Mengen- und Spurenelemente)
Ballaststoffe
Flüssigkeit und Trinken
Die Leistungsförderer – Kreatin, L-Carnitin & Co
Was darf ich wiegen – das richtige Körpergewicht?
Zunehmen oder Abnehmen
Kalorientabelle
10 wichtige Ernährungsregeln
Rat und Hilfe

Interessententen können die Broschüre gegen Einsendung von drei Euro in Briefmarken beim Deutschen Kompetenzzentrum Gesundheitsförderung und Diätetik e.V., c/o: Dipl.-Theol. Mareike Carlitscheck, Adolphstraße 5 in 50679 Köln anfordern. Downloads sind unter
http://www.dkgd.de/index.php?option=com_docman&task=cat_view&gid=56&Itemid=66
kostenlos möglich.

Journalisten-Service: Die Broschüre kann kostenlos zur Rezension angefordert werden – mcarlitscheck.dkgd@email.de.

VISPR: Vorstand des Deutschen Kompetenzzentrum Gesundheitsförderung und Diätetik e.V., Sven-David Müller (1. Vorsitzender), Dr. Mathias Schmidt (2. Vorsitzender) und Dipl.-Päd. Almut Carlitscheck (3. Vorsitzende), http://www.dkgd.de

Zurück

© All rights reserved