Nachricht

Süddeutschland ist ein Paradies für Zecken

12.04.2012
von Sven-David Müller
Die steigenden Temperaturen und die zunehmend milder werdende Witterung im Frühling erfreuen nicht nur den Menschen. Gerade in Mitteleuropa fühlen sich jetzt auch Zecken wohl. Diese zu den Spinnen gehörenden Tiere sind für uns Menschen gefährlich, weil sie Krankheiten wie die Lyme-Borreliose oder die Frühsommer-Meningo-Enzephalitis (FSME) übertragen können. Deshalb empfiehlt die Ständige Impfkommission des Robert-Koch-Instituts allen Menschen, die sich in einem Zecken-Risikogebiet aufhalten, eine Impfung gegen FSME. Die Gesundheits-Redakteure von www.ellviva.de klären auf:

Gerade in Waldgebieten und an stillen Gewässern fühlt sich die Zecke besonders wohl. Süddeutschland gehört inzwischen fast vollständig zu den Risikogebieten. „Wer dort lebt, sollte sich auf jeden Fall impfen lassen“, rät die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald. Aber auch bei einem Urlaub in Ländern wie Österreich, Tschechien oder Schweden wird die Impfung gegen FSME von Ärzten empfohlen.

Mit mehreren Zehntausend Fällen pro Jahr ist die Lyme-Borreliose in Deutschland die Infektion, die am häufigsten durch Zeckenbisse übertragen wird. Gegen dieses Leiden gibt es noch keine Impfung. Ohne die Vergabe von Antibiotika sind schwerwiegende Folgen möglich, wie zum Beispiel Entzündungen an den Gelenken, dem Herzmuskel oder dem Gehirn (Meningitis). Es dauert etwa 12 bis 24 Stunden nach dem Zecken-Biss, bis sich der Krankheitserreger vom Mitteldarm des Tieres auf den Menschen übertragen hat. Deshalb kann man sich vor der Krankheit schützen, wenn die Zecke gleich nach dem Biss entfernt wird. Dennoch sollte nach jedem Zeckenbiss vorsichtshalber ein Arzt aufgesucht werden. Denn Zecken können auch andere gefährliche Krankheiten übertragen.

Weitere Informationen zu zeckenübertragene Erkrankungen befinden sich im Gesundheits-Kanal von ellviva. In dem Artikel „Sicherer Schutz vor Zecken“ verraten die ellviva-Redakteure die wichtigsten Vorsorgemaßnahmen gegen Zecken-Bisse.

Das Ratgeberportal im Internet heißt ellviva
Das Ratgeberportal ellviva.de ist ein Online-Angebot mit der Kern-Zielgruppe Frauen. Themenschwerpunkte sind Gesundheit mit über 60.000 redaktionellen Seiten
( http://www.ellviva.de/Gesundheit ), aber auch Wellness und Schwangerschaft. ellviva setzt auf qualitativ hochwertigen und detaillierten Content, zum Beispiel zu Krankheiten und Medikamenten. Redaktion: Patrick Jiranek und Sven-David Müller, ellviva-Redaktion.

Juvesco GmbH / ellviva.de
Sven-David Müller, MSc.
Gutleutstraße 30
60237 Frankfurt am Main
presse at ellviva.de

Zurück

© All rights reserved