Nachricht

Endlich schlank mit der Müller-Diät

01.11.2007
von Sven-David Müller

Der bekannte Diätexperte Sven-David Müller von Zentrum für Ernährungskommunikation und Gesundheitspublizistik (ZEK) hat seine Erfahrungen im Umgang mit Übergewichtigen in einem neuen Konzept, der Müller-Diät, zusammengefasst. Die Müller-Diät löst die größten Probleme Übergewichtiger Menschen: Appetit, Hunger und Jo-Jo-Effekt. Mit der Philosophie „Abnehmen kann nur wer satt ist“ und mit Lebensmitteln, die dauerhaft sättigen, hat der Fit for Fun-Ernährungsexperte und Autor zahlreicher Ernährungsratgeber Sven-D. Müller eine ganz neue Sichtweise in die Welt der Abnehmprogramme gebracht: Die erste Moderat-Diät der Welt! Sie vermeidet die verführerischen Heißhungerfallen durch die Kombination von süßen und deftigen Komponenten in jeder Mahlzeit, schützt vor der Insulinfalle durch Lebensmittel mit einem niedrigen glykämischen Index und rückt dem Problem Hunger durch drei ausgewogene, großzügige und sättigende Mahlzeiten zur Leibe.

Dem Ziel einer dauerhaften Ernährungsumstellung für die Idealfigur steht nichts mehr im Weg. Und der Jojo-Effekt wird einfach durch die Aufnahme von ausreichend hochwertigem Eiweiß aus mageren Fleisch- und Fischsorten, Hülsenfrüchten und fettarmen Milch- und Milchprodukten besiegt. Die Müller-Diät baut sich aus drei Phasen auf: In der Startphase erleichtern zwei Quark-Reis-Tage den Einstieg in die Ernährungsumstellung. Der Körper scheidet überflüssiges Wasser aus und bereitet den Stoffwechsel auf das Fatburning vor. In der zweiwöchigen Fatburning-Phase purzeln nicht nur die Pfunde, der Körper trainiert gleichzeitig auch das neu erlernte Essverhalten. Körperfett wird abgebaut, die Muskelmasse bleibt dagegen durch die mit täglich 1250 kcal optimal zusammengesetzten Mahlzeiten erhalten.

{mosgoogle}

Die nach den neusten wissenschaftlichen Erkenntnissen zusammengestellten Tagespläne sind leicht zuzubereiten und bestens für Berufstätige geeignet. Dabei stehen beispielsweise zum Frühstück Vollkornbrötchen mit Butterkäse sowie Traubenjoghurt mit Walnüssen, als Mittagessen mediterraner Spinat mit Zitronen-Dill-Lachs und Kümmel-Pellkartoffeln sowie eine Papaya und zum Abendbrot Rohkostsalat mit Putenstreifen sowie Orangenjoghurt auf dem Speiseplan. Mit diesen leckeren Rezepten ist eine Gewichtsabnahme von 6 Kilogramm in 6 Wochen gewährleistet. Ist das Gewichtsziel erreicht, erfolgt die Stabilisierungsphase. Drei Beispieltagespläne zeigen, dass auch mit 2000 kcal täglich und mit ausreichend Bewegung der Traumfigur immer näher gekommen werden kann. Eine interessante und informative Anleitung fasst auf den ersten Seiten das Konzept der Müller-Diät einfach und anschaulich zusammen. Tipps und Infos rund ums Schlankwerden und die größten Diätlügen runden das neue Ernährungsprogramm sinnvoll ab. Auf der Internetseite www.muellerdiaet.de können Interessierte in die neue Diät reinschnuppern und sich überzeugen …

Redaktion: Dipl. oec. troph. Kristin Duwenbeck

Sven-David Müller, Die Müller-Diät, Schlütersche Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG, Hannover, ISBN 3-89993-504-7, € 12,90.

Das Zentrum für Ernährungskommunikation und Gesundheitspublizistik (ZEK) mit Sitz in Köln widmet sich insbesondere der individuellen Ernährungsberatung und betreibt wissenschaftlich begründete publikumsorientierte Presse- und Öffentlichkeitsarbeit im Bereich Ernährung, Prävention und Diätetik. Das ZEK ist ein Zusammenschluss von Ernährungswissenschaftlern, Medizinern, Diätassistenten sowie anderen Natur- und Geisteswissenschaftlern. Der Medizinpublizist Sven-David Müller leitet das ZEK und ist Vorsitzender des Deutschen Kompetenzzentrum Gesundheitsförderung und Diätetik e.V. Zentrum für Ernährungskommunikation und Gesundheitspublizistik (ZEK), z. Hd. Sven-David Müller, Wielandstraße 3 - Vorderhaus, 10625 Berlin-Charlottenburg, 0172-3854563, pressemueller@web.de, http://www.muellerdiaet.de

Zurück

© All rights reserved