Nachricht

Osteoporose-Patienten brauchen mehr als Kalzium!

10.02.2009
von Sven-David Müller

{mosloadposition contentAd} Osteoporose gehört zu den modernen Volkskrankheiten. Das Risiko an Osteoporose zu erkranken läßt sich durch eine gesunde Lebensführung minimieren. Jetzt erscheint das neue Ratgeberkochbuch "Ernährungsratgeber Osteoporose" von Christiane Weißenberger und Sven-David Müller, Diätassistent aus Berlin. Die von verminderter Knochenstabilität gekennzeichnete Erkrankung betrifft in Deutschland 7,8 Millionen Menschen, macht Sven-David Müller deutlich. Grundlage einer knochengesunden Ernährungsweise ist es, auf eine ausreichende Kalziumzufuhr und Vitamin-D-Versorgung zu achten. Ein Gramm Kalzium täglich brauchen Knochen für eine optimale Stabilität. Vitamin D ist wichtig für die optimale Aufnahme und Einlagerung des Kalziums. Viele Menschen in Deutschland leiden unter Vitamin-D-Mangel, da die Nahrung daran arm ist und die Sonneneinstrahlung, die für den Aufbau des fettlöslichen Vitamins in der Haut unerlässlich ist, zu gering ist. Sich kalziumreich zu ernähren, ist nicht kompliziert: 1000 Milligramm Kalzium aufzunehmen, ist nicht schwer. Ein großes Glas entrahmte Milch, eine dicke Scheibe Emmentaler sowie ein kleiner Becher fettarmer Joghurt enthalten bereits ein Gramm Kalzium und das bei einem Kaloriengehalt von 300 Kilokalorien. Vegetarier können ausreichend Kalzium über eine große Portion Broccoli-Gemüse, einen Blumenkohlsalat mit Kräuterdressing, zwei Gläser Sojamilch und eine Handvoll getrocknete Feigen aufnehmen. Das macht es umso erstaunlicher, dass viele Menschen in Deutschland weniger Kalzium aufnehmen.

{mosgoogle}

Die Entwicklung der Knochendichte ist zwischen dem 25. und 29. Lebensjahr abgeschlossen. Danach beginnt bei jedem Mensch der Knochenabbau. Je höher die Knochendichte bis zu diesem Zeitpunkt ist, desto geringer ist die Gefahr, später Osteoporose zu entwickeln. Aber eine knochengesunde Ernährungsweise bedeutet mehr als einfach nur reichlich Kalzium. Viele Osteoporose-Patienten glauben fälschlich, dass viel Kalzium auch die Knochen aufbaut. Das ist jedoch nicht der Fall. Dafür braucht es neben einer gezielten Ernährungstherapie auch der medikamentösen Unterstützung. Das Ratgeberkochbuch „Ernährungsratgeber Osteoporose“ zeigt die theoretischen Grundlagen zum Thema Osteoporose auf und enthält mehr als 60 leckere Rezepte, die für die gesamte Familie bestens geeignet sind. Tabellen mit „Kalziumbomben“, aber auch Informationen über die Knochenräuber Oxalsäure, Phytin und Phosphat runden das Ratgeberkochbuch ab. Neben der Ernährungstherapie ist auch die Bewegung wichtig. Hier sind Sportarten und Bewegungsformen effektiv, bei denen ein Widerstand überwunden werden muss. Schwimmen ist daher nicht ideal für Osteoporose-Patienten. Vielmehr sollte zielgerichtet nach fachärztlicher Beratung und unter Anleitung von Physiotherapeuten ein Bewegungsprogramm entwickelt werden. Sven-David Müller und Christiane Weißenberger sind Diätassistenten und arbeiten zusammen seit vielen Jahren erfolgreich als Autoren.

Bibliografische Daten: Ernährungsratgeber Osteoporose, Sven-David Müller/Christiane Weißenberger, Schlütersche Verlagsgesellschaft mbH und Co. KG, ISBN 978-3-89993-546-, 12,90 Euro

Das Buch kann zur Rezension unter diaetmueller@web.de oder direkt beim Verlag (rheinlaender@schluetersche.de) bestellt werden.

Das Zentrum für Ernährungskommunikation, Diätberatung und Gesundheitspublizistik (ZEK) mit Sitz in Berlin-Charlottenburg widmet sich insbesondere dem Diät- und Ernährungscoaching und betreibt wissenschaftlich begründete publikumsorientierte Presse- und Öffentlichkeitsarbeit in den Bereichen Ernährung, Prävention, Diätetik und Gesundheit. Das ZEK ist ein Zusammenschluss von Ernährungswissenschaftlern, Medizinern, Diätassistenten sowie anderen Natur- und Geisteswissenschaftlern. Der Ernährungs- und Medizinpublizist Sven-David Müller leitet das ZEK.

Zentrum für Ernährungskommunikation, Diätberatung und Gesundheitspublizistik (ZEK), Sven-David Müller, Wielandstraße 3, 10625 Berlin-Charlottenburg, Telefon 030-74780900, diaetmueller@web.de, http://www.svendavidmueller.de

Zurück

© All rights reserved