Nachricht

Wie Frauen die Diagnose Wechseljahre jetzt selbst stellen können

02.08.2010
von Sven-David Müller

Wechseljahres-Beschwerden rechtzeitig Paroli bieten: Mit dem MenoQUICK der NanoRepro AG können Frauen jetzt leicht prüfen, ob sie in den Wechseljahren (Klimakterium) sind. Der Menopause-Schnelltest ist in Apotheken und im Online-Shop der NanoRepro AG unter www.menoquick.de erhältlich. Mit diesem Schnelltest können Frauen selbst die Konzentration des Sexualhormons FSH (Follikelstimulierendes Hormon) im Urin einfach und schnell messen. Nach dem Test können die Anwenderinnen ihren Gynäkologen zu einer möglichen Hormonbehandlung sowie dem persönlichen Osteoporose- und Herz-Gefäß-Risiko konsultieren. Das Klimakterium ist die hormonelle Umstellung der Frau vor und nach der Menopause mit dem Übergang von der empfängnisbereiten (reproduktiven) zur postmenopausalen Phase, in der Frauen nicht mehr empfängnisbereit sind. Die Menopause ist der Zeitpunkt der letzten spontanen Menstruation der Frau. Die Menopause tritt in der Regel zwischen dem 40. und 55. Lebensjahr ein.

Wechseljahresbeschwerden belasten mit Hitzewallungen und Libidomangel viele Frauen
Die Wechseljahrsbeschwerden treten beim Übergang in die Menopause auf und können unterschiedlich sein. Einige Frauen bemerken ihre Wechseljahre daran, dass die Menstruation erst unregelmäßig ist und schließlich ganz ausbleibt. Andere stellen das plötzliche Auftreten verschiedener Symptome fest: Hitzewallungen und Schweißausbrüche, Depressionen, Haarausfall, Libidomangel oder Schlafstörungen. Der Selbsttest MenoQUICK zeigt den Beginn dieser Übergangsphase zuverlässig an und reagiert dabei auf das follikelstimulierende Hormon, das die Hirnanhangdrüse der Frau zu dieser Zeit vermehrt ausgeschüttet. Der Test hilft Frauen beim Gynäkologen rechtzeitig nach therapeutischen Möglichkeiten zu fragen und damit Gesundheitsrisiken zu minimieren. „Wir freuen uns, unsere Produktpallette um einen weiteren Schnelltest für die Frau erweitern zu können. Gerade die Wechseljahre stellen für die Frau ein großes gesundheitliches Problem dar und der MenoQUICK gibt Frauen selbst die Möglichkeit, festzustellen, ob sie in die Wechseljahre gekommen sind. Während sich der Eisprungtest OvuQUICK und der Schwangerschaftstest GraviQUICK an jüngere Frauen wendet, erschließen wir mit dem MenoQUICK das riesige Marktpotential der Best Ager“, erläutert Dr. Olaf Stiller, Vorstand der NanoRepro AG.
 
MenoQUICK ist für 24,95 Euro online unter www.menoquick.de sowie in allen Apotheken für 24,95 (UVP) rezeptfrei erhältlich.

Wir über uns
Die NanoRepro AG in Marburg an der Lahn ist als Schnelldiagnostik-Hersteller schwerpunktmäßig in der gesundheitlichen Planung und Vorsorge tätig. Das börsennotierte Unternehmen setzt dabei auf den schnell wachsenden Markt, der durch das zunehmende Gesundheitsbewusstsein der Bevölkerung geprägt ist und in den kommenden Jahren weiter an Bedeutung gewinnen wird. Die Produktpalette der NanoRepro AG umfasst Schnelltests wie den Eisprungtest OvuQUICK, den Schwangerschaftstest GraviQUICK, den Menopausetest MenoQUICK, den GlutenCHECK, den deutschlandweit ersten Test zum Nachweis von Getreideunverträglichkeit (Zöliakie/Sprue) sowie den CholesterinCHECK, mit dem nicht nur das Gesamtcholesterin, sondern auch das HDL und LDL gemessen werden können sowie den Fruchtbarkeitstest für den Mann, FertiQUICK.

Journalisten-Service: Musterpackungen und Fotomaterial werden kostenlos zur Verfügung gestellt. Interviews sind möglich.

Pressekontakt
NanoRepro AG
Sven-David Müller, M.Sc., Chefredakteur
Im Rudert 2+2a
35043 Marburg

Telefon: 06421-951449
Telefax: 06421-951451

www.nano.ag
mueller@nanorepro.com

Disclaimer
Diese Mitteilung kann zukunftsgerichtete Aussagen und Informationen enthalten, die durch Formulierungen wie "erwarten", "wollen", "antizipieren", "beabsichtigen", "planen", "glauben", "anstreben", "einschätzen", "werden" oder ähnliche Begriffe erkennbar sind. Solche vorausschauenden Aussagen beruhen auf unseren heutigen Erwartungen und bestimmten Annahmen, die eine Reihe von Risiken und Ungewissheiten in sich bergen können. Die von der NanoRepro AG tatsächlich erzielten Ergebnisse können von den Feststellungen in den zukunftsbezogenen Aussagen erheblich abweichen. Die NanoRepro AG übernimmt keine Verpflichtung, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren oder bei einer anderen als der erwarteten Entwicklung zu korrigieren.

Zurück

© All rights reserved